Fotoparade 2021

happy new year

Was, noch ein Jahresrückblick? Ja genau, dieses Jahr schaue ich gleich zweimal zurück. Zufällig bin ich auf die Fotoparade 2021 von Michael gestossen und habe spontan Lust, da mitzumachen.

Vorgegeben sind bei der Fotoparade sechs Kategorien, dazu sollen passende Bilder publiziert und beschrieben werden. Wer mag, kann sich an die sechs Zusatzkategorien wagen und als Sahnehäubchen wird das „schönste Foto 2021“ hinzugefügt. Ok, let’s go.

Licht und Schatten

Bei Licht und Schatten denke ich spontan an meine Reise im November nach Yucatán. Der strahlend blaue Himmel taucht alles in ein zauberhaftes Licht und die schattigen Plätzchen sind oft sehr gemütlich. So wie auf dieser Dachterrasse in meinem Hotel in Valladolid, da lässt man sich mit Vergnügen etwas nieder für eine Siesta.

Tierisch

Grindelwald Kühe

Diese zwei Kerle, sowie die gesamte Verwandtschaft, treffe ich auf einer Wanderung in Grindelwald an. Mir machen Kühe Angst und ganz alleine unterwegs ist mir nicht wohl bei dieser Begegnung. Das Vieh hat zum Glück nichts Böses im Sinn, die wollen nur gucken.

Gewässer

Hafen Povoação

Für mich als Schweizerin ist das Meer das aller aller grösste. Ach, wie habe ich diesen Geruch und so eine sanfte Brise die letzten Monate vermisst. Im Sommer steige ich trotz Pandemie in ein Flugzeug. Das bringt mich auf die Azoren zum Mountainbiken. In Povoação gönne ich mir einen Ruhetag, ganz für mich alleine. Die freien Stunden verbringe ich damit, auf das Meer zu schauen, am Meer zu spazieren, im Meer zu schwimmen und das Meer in mich aufzusaugen. Das ist einer meiner glücklichsten Tage im 2021, so ein richtiger happy day.

Aussicht

Dieser fantastische Blick auf den Bleder See in Slowenien muss man sich verdienen. Die Wanderung zum Aussichtspunkt Mala Osojnica erfordert etwas Kondition, gute Schuhe und kostet einige Schweisstropfen. Aber keine Frage, die Anstrengung lohnt sich und als Belohnung wartet nach dem Abstieg das erfrischende Bad im kühlen Nass.

Hoch hinaus

Hoch hinaus geht es bei meiner Wanderung im Berner Oberland. Der Bachalpsee, oberhalb Grindelwald, ist bekannt für die tollen Spiegelungen der umliegenden Berge im tiefblauen Wasser. Nun, leider habe ich mir nicht überlegt, dass der See im Frühsommer noch schneebedeckt ist und sich da rein gar nichts spiegelt. Schön ist die Wanderung trotzdem und das hübsche Bänkli lädt ein zu einer Rast.

Schwarz-Weiss

Das Bild finde ich an einer Wand in einer Cantina in Mérida (Mexiko). Normalerweise sind die Innenräume dieser landestypischen Restaurants eher knallbunt. Vielleicht sticht mir gerade deswegen das schwarz-weiss Bild ins Auge.

Weiter mit den Zusatzaufgaben

aufgeblüht

Hortensie Nahaufnahme

Aufgeblüht bin vor allem ich auf den Azoren. Es ist so unglaublich schön auf der Insel São Miguel. Im Juli und August stehen die Hortensien in voller Blüte, kilometerlange Blumenhecken säumen die Strassen und tauchen die Insel in Blau, ein Traum. Die Azoren betören generell mit einer üppigen Vegetation.

eng

Venedig Kanal

Schmal sind viele der malerischen Kanäle in Venedig. Es ist genial, die Stadt ohne Menschenmassen zu erleben. Ich entdecke die Lagunenstadt ganz neu und so wie es aussieht, sieht mich Venezia im 2022 schon wieder.

Einschlag

Yoga Challenge - neue Matte

Eingeschlagen hat bei mir die neue Yogamatte sowie die Yoga-Challenge von Mady Morrison zum Jahresanfang. Die Matte hat mir dieses Jahr viele schöne Momente geschenkt, aber auch Gefühlsausbrüche mit Tränen. Yoga löst nicht nur körperliche Verspannungen, zuweilen werden auch Emotionen unerwartet nach oben gespült.

rot

Rot erinnert mich an eine sehr spezielle Übernachtung im 2021. Das Hotel Convento de São Francisco (Azoren) befindet sich in einem ehemaligen Kloster aus dem 16. Jahrhundert. Die aussergewöhnliche Atmosphäre lässt sich nicht mit Worten beschreiben. Für mich ist es ein Kraftort mit ganz viel Energie.

minimalistisch

Doch eher minimalistisch finde ich diese Schaufensterdekoration in Valladolid (Mexiko). Ich habe keine Ahnung, was in dem Shop verkauft wird und hoffe sehr, dass die Puppen inzwischen angezogen sind. Obwohl, irgendwie ist es ein schönes Farbenspiel.

Natur pur

Für mich gibt es keine grössere Naturgewalt als das Meer. So ein Traumstrand mit dem Blick in die unendliche Weite, das ist für mich Natur pur, da kann ich tief durchatmen.

Nun zu meinem Lieblingsfoto aus diesem Jahr

schönstes Foto 2021

Mein Lieblingsbild aus 2021 stammt aus Mexiko. Leguane liegen gerne an der Sonne und da mögen sie wohl auch die Aussicht auf einen schönen Strand. Hier am Tulum Beach mit Blick auf die Maya Stätte.

Erst am Ende eines Jahres weiss man, wie sein Anfang war.

Friedrich Nietzsche

Als Ergänzung die Links zu den entsprechenden Blog-Beiträgen:

#FopaNet #Fotoparade2021

6 Kommentare zu “Fotoparade 2021”

  1. Wirklich sehr schöne Bilder hast du da ausgewählt! Mein absoluter Favorit wäre das Fot mit der Bank unter dem Motto „Hoch hinaus“. Das ist ja ein toller Platz. um die Aussicht zu genießen!

  2. Hallo,

    zunächst mal – schöne Bilder hast du da raus gesucht!
    Und da ich ja überhaupt nicht neugierig bin… was hast du 2022 vor dir in Venedig anzusehen? Erzähl, welche Magie hat die Stadt für dich? 😉

    1. Herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ach, ich werde (sofern alles klappt) einfach mit einer Freundin ein paar Tage die Stadt geniessen ohne grosse Pläne. Treiben lassen durch die schmalen Gassen und über viele Brücken laufen, auf einem Platz unter einem schattigen Baum sitzen und einen Spritz trinken, Leute beobachten, mit dem Boot die kleinen Inseln besuchen, Gelati schlecken, Spaghetti Vongole essen, den Gondoliere zuschauen usw. Ich bin generell gerne in Italien und Städte am Wasser mein Ding. Venezia, ich komme! Hoffentlich auch dieses Jahr nochmals ohne die grossen Menschenmassen.

Kommentar verfassen